Kala Namak: Das Salz mit dem Eiergeschmack

Kala Namak Salz

Osterzeit ist Eierzeit. In allen Supermärkten und Bäckereien findet man buntbemalte, hartgekochte Eier.

Was macht man aber, wenn man Veganer ist oder einfach nicht so viel Cholesterin konsumieren möchte: Ganz einfach, man greift zum Kala Namak Salz.

Kala Namak Salz - Das Salz (nicht nur) für Veganer

Das Kala Namak - auch unter dem Namen Schwarzsalz (Black Salt) bekannt - ist eine traditionelle Spezialität der indischen Küche. Es zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Schwefelwasserstoff und Eisen aus.

Kala Namak - Ein einzigartiger Geschmack

Das Salz lässt bei Verkostungen, die TRY FOODS durchführt, keinen kalt. Entweder liebt man das Kala Namak oder man mag es nicht. Vor allem der Schwefelwasserstoff verleiht dem Salz den charakteristischen Geschmack nach gekochten Eier.

Warum schmeckt Kala Namak nach Eiern?

Ich habe zuerst gehört, dass das Kala Namak so wie es ist aus der Erde kommt, da das Salzvorkommen unterhalb eines schwefelhaltigen Gesteins liege.  Dies ist jedoch nicht korrekt. Das Salz entsteht vielmehr als Resultat eines aufwendigne Aufbereitungsprozesses:

Bei der Herstellung wird das Salz mit über 800 Grad erhitzt und so zum Schmelzen gebracht. Dann werden die Hülsenfrüchte des Terminalia chebula (Myrobalanenbaum) zum flüssigen Salz hinzugefügt und das Salz in Formen zum Erkalten gegossen. Das Salz nimmt hierbei die schwarze
schimmernde Farbe und den Geschmack der Frucht an. Je feiner das Salz gemahlen ist desto mehr erscheint es in einem rostroten als in einem schwarzen Ton. Letzteren sieht man eher bei großen Salzbrocken.

 

Wozu passt Kala Namak?

Kala Namak ist ein hervorragendes Ei-Substitut. Es passt also vor allem zu Speisen, in denen man Eier benutzen würde. So kann man mit dem Salz einen veganen Eiersalat machen. Besonders lecker ist Kala Namak in Salaten aus grünen Bohnen, Tomaten und roten Zwiebeln oder auch die Kombination aus Avocado und Kala Namak schmeckt besonders gut.

Kala Namak passt zudem in cremige Suppen oder Eintöpfe. In Indien benutzt man es traditionell für ein Dal (indische Linsensuppe). Man kann es aber auch hervorragend in einer Erbsensuppe oder einer cremigen Blumenkohlsuppe benutzen. Hier sorgt das Kala Namak für ein kräftiges geschmackliches Rückgrat. Interessanterweise tritt der Eiergeschmack dabei in den Hintergrund.


Ist Kala Namak ungesund?

Übrigens hat das Bundesinstitut für Risikobewertung das Salz wegen seiner relativ hohen Konzentration an Schwefelwasserstoff 2003 genauer geprüft und festgestellt, dass es bei einer bestimmungsgemäßen Verwendung nicht gesundheitsschädlich ist. Das Kala Namak ist ein wichtiger Bestandteil der ayurvedischen Küche und Medizin. Es wird dort als kühlendes Element geschätzt. Das Kala Namak ist aber auch bei Veganern wegen seines Geschmacks als Eisubstitut
beliebt.

Kala Namak kaufen:

In unserem Webshop erhalten Sie das Kala Namak von Biova. Wie bei allen seinen Natursalzen lässt der Spezialimporteur Biova auch das Kala Namak von einem Labor analsieren, um die Reinheit und die Qualität zu ganrantieren.

Wenn Sie Lust bekommen haben, verschiedene Salze zu kennenzulernen, so empfehle ich das TRY Salz Probierset mit fünf Gourmet-Salzen aus der ganzen Welt.

 

Das TRY Salz Probierset im Video vorgestellt: