Whiskey Cocktails: Tipps für Bourbon & Rye

 

Keine Frage, oft bekommt man als Antwort, wie man einen guten Whiskey trinken solle: "Auf jeden Fall pur und nichts dazu mischen."

Auch ich bin ein Fan davon, meine Lieblings-Whiskeys pur zu genießen, aber es gibt Cocktails, die selbst hochpreisige Whiskeys in einem anderen und spannenden aromatischen Licht dastehen lassen.

 

Besonders amerikanische Whiskeys eignen sich zum Mixen

Zahlreiche klassische Cocktails entstanden um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Da dies gleichzeitig die Hochzeit der amerikanischen Whiskeys war, wurden die Rezepte speziell für Bourbon und Rye entwickelt.
„Die Barkultur ist zum großen Teil in Amerika entstanden. Ob Old Fashioned, Whiskey Sour, Manhattan, Mint Julep, Whiskey Smash oder dergleichen.“
Wahrscheinlich ist die Renaissance der gehobenen Barkultur einer der Gründe, warum besonders hochwertiger Bourbon und Rye auch in Deutschland wieder eine größere Aufmerksamkeit bekommen.
„Die Leute wollen es wieder eindeutiger und nicht so verspielt wie früher. Der Whiskey soll wieder im Fokus stehen. Dafür sind sie auch bereit mehr zu zahlen", erklärt mir Thomas Domenig, ein Spirituosen-Experte und Autor des großen Bourbon-Buchs


So eignen sich auch besonders die ersten drei Whiskeys aus dem TRY Whiskey Set sehr gut für Cocktails, während der E.H. Taylor und der Stagg Jr. besonders als Solodarsteller auftreten.

Uwe Voigt von Barschule Rostock empfiehlt folgende Cocktails für die Whiskeys (Rezepte finden Sie auf der folgenden Seite):

  • Buffalo Trace: Mint Julep (der Klassiker aus Kentucky), Whiskey Sour oder auch ein Old Fashioned.
  • Eagle Rare: Manhattan oder Boulevardier.
  • Sazerac: selbstredend der Original Sazerac Cocktail oder andere Klassiker wie z. B. Manhattan.

(Die Rezepte für diese Cocktails finden sich weiter unten)

Laut Uwe Voigt gibt es auch viele schöne Champagner-Drinks aus der klassischen Zeit von früher. Der Ohio, ein Mini-Manhattan, funktioniert wunderbar mit Sazerac oder auch mit Eagle Rare.

 

Manhattan Cocktail

 

Vier Whiskey Cocktail-Rezepte

Ich habe vier meiner klassischen Lieblings-Cocktails zusammengestellt. Alle geben dem benutzten viel Raum um ihren Charakter zu zeigen. 

 

Manhattan

Zutaten:
6cl Rye oder Bourbon
3cl roter Wermut
1-2 Tropfen Angostura Bitter

Zubereitung:
Alle Zutaten zusammen mit Eis in einem Rührglas gut umrühren. In eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen und 2-3 Cocktail-Kirschen hinzufügen.

 

Boston Sour

Zutaten:
6cl Bourbon oder Rye
3cl Zitrone
2cl Zuckersirup
1 Eiweiß

Zubereitung:
Eiweiß, Zitronensaft, Zuckersirup und Whiskey in einen Cocktailshaker geben. Eis dazugeben und gut schütteln. Durch ein Barsieb in eine Schale gießen und ggf. mit Orangenschale dekorieren.

 

Mint Julep

Zutaten:
6 cl Bourbon
1-2 BL Zuckersirup
15-20 Blätter frische Minze

Zubereitung:
Minze in den Handflächen andrücken. Mit anderen Zutaten ins Glas geben. Verrühren und einige Minuten ziehen lassen. Minze entfernen, randvoll mit gestoßenem Eis auffüllen und nochmals umrühren. Mit Minze dekorieren.

 

Boulevadier

Zutaten:
3cl Bourbon
3cl roter Wermut
3cl Campari
Zubereitung:
Alle Zutaten zusammen mit Eis in einem Rührglas gut umrühren. In eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen und mit einer Orangenzeste dekorieren.